Es wurden 12 verschiedene Mikroalgen aus der Algensammlung des Norwegischen Instituts für Wasserforschung (NIVA) ausgewählt, in 1,8 Liter großen Photobioreaktoren unter definierten Bedingungen kultiviert. Ziel war die Bestimmung der Wachstumsraten sowie die Analyse der Fettsäureprofile und, basierend auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen, eine Einschätzung der Eignung für den Einsatz der Mikroalgen in Futtermitteln für die Aquakultur.
Die Wissenschaftler haben die Nahrungspräferenz von Fischlarven vier verschiedener Arten untersucht. Dazu haben sie drei verschiedene Zooplankter (Wimpertierchen, Rädertierchen und Copepoden) mit verschieden farbigen, fluoreszierenden Mikropartikeln angereichert um diese, nachdem sie von den Fischlarven aufgenommen wurden, über eine Fluoreszenzmessung in Magen der Fische nachweisen zu können.
Die Arbeit beschäftigt sich damit, wie marine Fischlarven ihren Bedarf an freien Aminosäuren (englisch FAA: free amino acids) in den ersten Tagen nach Schlupf decken und welchen Einfluss die Umstellung von Nauplien des Copepoden Apocyclops panamensis von Brack- auf Salzwasser auf die Zusammensetzung und den Gehalt der Aminosäuren in den Copepoden hat. Zudem wurde untersucht, ob die Nauplien von Apocyclops mit wichtigen Aminosäuren angereichert werden können.
Die Publikation beschreibt, wie sich Korallen durch eine erhöhte Aufnahme von diazotrophem Plankton (Bakterien und Archaeen) gegen Nährstoffmangel schützen. Der Nahrungsstress entsteht durch den Verlust des symbiontischen Partners, den Zooxanthellen.
Erstmals ist es Wissenschaftlern gelungen, den Flammen-Zwergkaiserfisch in semi-kommerziellem Maßstab in Gefangenschaft nach zu züchten.
Tipps & Anleitungen · 03. Juni 2019
Berghia-Schnecken sind absolute Nahrungsspezialisten! Sie fressen ausschließlich Glasrosen (Aiptasia sp.)! Wenn keine Glasrosen in der richtigen Größe vorhanden sind, sterben die Schnecken innhalb weniger Tage ab. Bitte beachten Sie dies und sorgen rechtzeitig dafür, dass Sie die Schnecken ggf. weitergeben können oder immer das passende Futter bereithalten. Berghia-Schnecken sind nur bedingt gegen Glasrosen-Plagen in größeren und/oder mit Fischen besetzten Aquarien geeignet! Sie werden...
Tipps & Anleitungen · 03. Juni 2019
1. Zum Öffnen der Styropor-Box einfach am blauen Band ziehen. Die Isolierverpackung muss nicht aus dem Karton genommen werden. 2. Bitte die Fische nach dem Öffnen der Box nicht direkt ins helle Licht halten. Die Tiere sind durch den Transport gestresst und sollten mit größter Sorgfalt ausgepackt werden. 3. Die Transportbeutel aufschneiden und den Fisch mit dem Transportwasser in einen vorbereiteten Eimer, möglichst mit Deckel, langsam umfüllen. In dem Eimer können alle Fische gemeinsam...
Videos · 04. Februar 2019
Klar, lebendes und artgerechtes Futter ist optimal für eure Aquarienfische. Viele von euch haben vielleicht noch nie lebendes marines Zooplankton im Riffaquarium gefüttert und fragen sich: Wie reagieren die Fische auf das Lebendfutter?
Videos · 20. Dezember 2018
Klar, lebendes und artgerechtes Futter ist optimal für eure Aquarienfische. Viele von euch haben vielleicht noch nie lebendes marines Zooplankton im Riffaquarium gefüttert und fragen sich: Wie reagieren die Fische auf das Lebendfutter? Seht hier das Ergebnis für die Valenciennea puellaris (Maiden-Schläfergrundel)...

Mehr anzeigen